Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: So geht’s ganz einfach!

Wenn du dein Wohnzimmer modern dekorieren möchtest, kann ich dir den skandinavischen Stil nur ans Herz legen. Klare Linien, Minimalismus und ein zeitloses Design sind die Grundsätze des skandinavischen Innendesigns. Der reduzierte Look mit starken Einflüssen natürlicher Materialien ist seit vielen Jahren auf der ganzen Welt extrem beliebt.

Solltest du dich gerade entmutigt fühlen, weil du nicht weißt wie du mit deinem Wohnzimmer-Projekt anfangen sollst, keine Sorge! In diesem Artikel habe ich 10 Tipps für dich zusammengefasst, die dir den Prozess erleichtern. So schaffst du es in kürzester Zeit ein atemberaubendes Wohnzimmer im skandinavischen Stil zu gestalten.

1. Beseitige Unordnung

Unordnung uns zu viel Nippes ist der Feind des skandinavischen Einrichtungsstils. Halte dein Wohnzimmer also sauber und frei von Unordnung. Alles, was du nicht brauchst, solltest du aussortieren oder außer Sichtweite aufbewahren.

Nutze zum Beispiel Körbe aus Sisal, um zusätzliche Kissen, Magazine oder Decken zu verstauen.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Truhe
Karamo Truhe* ■ Bild: MADE

2. Setze auf helle Farben

Moderne skandinavische Dekoration setzt helle Farben in den Fokus, um den Raum lebendig und offen wirken zu lassen. Halte dich bei der Farbwahl an Töne wie Creme, gedecktes Weiß oder Beige. So stellst du sicher, dass die Farben den Raum nicht überwältigen.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Helle Vase
Vase Hector dove von Broste Copenhagen* ■ Bild: Geliebtes Zuhause

Die meisten skandinavischen Designs und Dekorationen sind monochromatisch, daher ist es ratsam, sich bei deinen Accessoires auf einen oder maximal zwei Farbtöne zu beschränken.

So wählst du ein Farbschema

Entscheide dich zuerst für eine Grundfarbe und füge von dort aus Akzentfarben hinzu. Denke daran: Helle Töne reflektieren mehr Licht als dunkle und sorgen für eine luftige Atmosphäre. Neben visuell schwereren Materialien wie Leder oder schwarzen Marmor sorge sie für die richtige Balance.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Marmortisch
Beistelltisch Lesley in Marmoroptik* ■ Bild: Westwing

3. Schaffe eine gemütliche Atmosphäre

Einer der Vorzüge des skandinavischen Einrichtungsstils ist der Einsatz von natürlichen Accessoires und Textilien. Sie verleihen dem Raum sowohl visuell als auch haptisch mehr Tiefe. Textilien sollten demnach eine weiche Qualität haben, um deinem Wohnzimmer einen gemütlichen Flair zu verschaffen. Wähle zum Beispiel schöne Wolldecken als Accessoire für dein Sofa!

Reichhaltigen Texturen wie Samt oder Wolle geben dir ein behagliches Gefühl und bringen Wärme in den Raum. Achte bei der Auswahl darauf, wie sich die Texturen anfühlen und ob sie angenehm auf der Haut sind.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Wolldecke
Strickdecke Adalyn* ■ Bild: Westwing

4. Hänge moderne Kunst auf

Eine der besten Möglichkeiten, um den cleanen Look des skandinavischen Wohnzimmers ein wenig aufzubrechen, ist die Einbeziehung moderner Kunstwerke. Das kann alles sein: von einem übergroßen Druck, einer Leinwand an der Wand bis hin zu einer modernen Skulptur. Diese sind übrigens gerade sehr angesagt und in vielfältigen Formen und Farben erhältlich. Wenn du dir bei Kunst unsicher bist, kannst du auch abstraktere und schlichte Gemälde mit viel weißem Raum als Kontrast auswählen.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Wandbilder
Arches Poster* ■ Bild: artvoll

5. Sorge für reichlich Licht

Skandinavische Winter sind lang und dunkel. Licht ist also ein essenzieller Teil, des nordischen Einrichtungsstils. Sorge in deinem Wohnzimmer für ausreichend Lichtquellen, um für eine behagliche Stimmung zu sorgen. Stehlampen oder Tischlampen die sich dimmen lassen, eignen sich prima.

Wenn du hohe Decken hast, ist eine Hängelampe im skandinavischen Stil mit übergroßem Schirm perfekt. So setzt zu spielend leicht ein optisches Highlight in deinem Wohnzimmer. So oder so mit reichlich Licht wird sich dein Wohnzimmer frisch und hell anfühlen!

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Stehlampe
Adrianne Stehlampe* ■ Bild: MADE

6. Bring die Natur ins Haus

Pflanzen und Blumen sind ein absolutes Must-Have in skandinavischen Wohnzimmern. Sie bringen die Natur ins Haus, sind ein natürlicher Luftreiniger und sehen einfach verdammt hübsch aus!

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Ficus
FICUS LYRATA BAMBINO* ■ Bild: IKEA

Große Pflanzen wie Monstera, Fikus & Co. machen sich schön in Körben aus Bambus oder Sisal. Kleinere Pflanzen und Blumen wirken in modernen Keramikvasen oder hohen Glasbehältern schick. Ob auf der Fensterbank, dem Sideboard oder als Deko auf deinem Couchtisch: Grün bringt Leben ins Wohnzimmer im skandinavischen Stil.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Übertopf
Mano Übertöpfe mit Gestell* ■ Bild: MADE

6. Verwende natürliche Materialien

Natürliche Materialien wie Holz, Stein oder Metall gehören in jedes skandinavische Design Konzept. Sowohl bei Möbeln als auch bei der Dekoration solltest du auf helle Hölzer wie Eiche oder Birke wählen. Sie geben dem Raum ein luftiges und offenes Gefühl.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Vase
Großes Deko-Objekt Flauna* ■ Bild: Bloomingville

Möchtest du dunkle Farben mit in die Dekoration einfließen lassen, so bieten sich dunkle Natursteine an. Schwarzer Marmor schafft beispielsweise einen interessanten Kontrast zu hellen Möbeln wie Sofas und Tischen.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Magazinständer
Monuments Magazinhalter* ■ Bild: Menu

Metall ist ein weiteres Material, das in Skandinavien sehr beliebt ist, weil es gleichzeitig modern und industriell sein kann. Füge deinem Wohnzimmer im Scandi-Stil ein paar Kupfer- oder Messingelemente wie Vasen, Rahmen oder Lampen hinzu.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Gießkanne
Kleine Gießkanne Brass* ■ Bild: Nordal

Natürliche Materialien lassen jedes Wohnzimmer im skandinavischen Stil gemütlicher wirken. Aber denke daran: weniger ist mehr, wenn du im skandinavischen Stil dekorierst!

8. Halte deine Möbel minimalistisch

Minimalistische und einfache Möbel sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen skandinavischen Interieur. Wenn du also dein Wohnzimmer um das ein oder andere Möbelstück ergänzen möchtest, solltest du diese Designprinzipien im Hinterkopf behalten. Der Vorteil von minimalistischen und funktionalen Möbeln ist, dass sie zeitlos und somit immer modern sind. Nicht umsonst sind Designklassiker wie der Eames Plastic Chair oder der CH24 Wishbone Chair noch heute in vielen Scandi-Wohnzimmer zu finden und extrem beliebt.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Wishbone Chair
CH24 Wishbone Chair* ■ Bild: Carl Hansen & Søn

Achte darauf, dass du dein Wohnzimmer so dekorierst und möblierst, dass alles einen eigenen Platz hat und Raum zum Atmen bleibt. Es sollte also nicht zugestellt sein. So schaffst du es einen Wohnraum zu schaffen, der modern, luftig und leicht wirkt.

9. Mixe verschiedene Texturen

Der beste Weg, Texturen zu mischen, ist die Verwendung verschiedener Materialien. Holz, Marmor und Leder schaffen einen interessanten Kontrast zu anderen Oberflächen in einem skandinavischen Wohnzimmer.

Ist dein Wohnzimmertisch zum Beispiel aus Marmor gefertigt, so dekoriere ihn mit einem hübschen Holztablett. Eine Ledercouch wirkt noch einladender, wenn du auf ihr Kissen aus Samt oder eine kuschelige Wolldecke drapierst.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: Samtkissen
Samt-Kissenhülle Dana* ■ Bild: Westwing

Ein gelungener Mix verschiedener Texturen, macht dein Wohnzimmer im skandinavischen Stil optisch interessanter und schafft eine behagliche Atmosphäre im sonst minimalistisch gehaltene Raum.

10. Setze Farbakzente

Auch wenn helle Farben die Grundlagen des skandinavischen Einrichtungsstils bilden, so musst du nicht davor zurückschrecken, Farbakzente zu setzen. Der beste Weg, um Farbe ins Wohnzimmer zu bringen, sind dekorative Objekte wie Vasen, Kunstwerke oder Textilien.

Ob Pastelltöne oder kräftige gedeckte Farben: Achte darauf, dass die Farben, die du wählst, harmonisch zur Wandfarbe wirken. So schaffst du Kontraste, die in sich stimmig sind.

Wohnzimmer skandinavisch dekorieren: bunte Deko
Vasen-Set Bow* ■ Bild: &k amerstdam

Mit natürlichen Materialien, hellen Farben und sorgsam ausgewählten Accessoires dekorierst du dein Wohnzimmer im Handumdrehen im beliebten skandinavischen Stil.

Ich hoffe, die 10 Tipps aus dem Artikel helfen dir dabei, deinen eigenen kleinen Scandi-Traum zu verwirklichen.