Search

Kleines Arbeitszimmer skandinavisch einrichten: So nutzt du den Platz richtig!

WERBUNG | Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Entsprechende Werbelinks sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Mehr Informationen erhältst du in den FAQs und der Datenschutzerklärung.

Klein aber fein! Du möchtest dein kleines Arbeitszimmer skandinavisch einrichten? Perfekt! Denn der zurückhaltende nordische Stil bietet viele Vorteile, wenn der Platz im Homeoffice begrenzt ist. Natürlich bringt wenig Raum auch einige Herausforderungen mit sich. Ich sehe aber gerne die positive Seite: Denn Herausforderungen regen uns dazu an kreativ, um die Ecke zu denken. Es gibt tolle Lösungen für kleine Arbeitszimmer und ein paar Punkte, an die du dich halten solltest, um deine Quadratmeter gut zu nutzen.

Nutze den Platz an deinen Wänden

Wer über wenig Stellfläche im Arbeitszimmer verfügt, muss umdenken. Die perfekte Lösung: Nutze den Platz an deinen Wänden aus. Es gibt verschiedenste Regalsysteme, die sich sehr leicht an den Wänden befestigen lassen. Auch DIYs sind eine Option. Auf Pinterest findest du beispielsweise sehr viele Anleitungen für selbst gebaute Regale. Schaffe dir auf jeden Fall Stauraum an den Wänden. So bekommst du deine Unterlagen, Bücher und Utensilien auch in kleinen Räumen wunderbar untergebracht.

Suche dir helle und funktionale Möbel aus

Den übergroßen Schreibtisch mit Gewalt in die Ecke zwängen? Das wird nicht nur schwierig, sondern sieht auch nicht besonders gut aus. Setze lieber auf feine Möbel, die Platz sparen. Reduziere die Dinge die am Ende auf deinem Schreibtisch liegen. So wirst du automatisch weniger Fläche benötigen. Kleine Schreibtische, die du gut im Raum positionieren kannst, lassen mehr Luft. 

Kleines Arbeitszimmer? Wähle besser Möbel im minimalistischen Stil

Ein Raum mit geringem Platz, wirkt noch enger, wenn du ihn mit zu wuchtigen Möbeln zu stellst. Denke auch über Alternativen nach. So gibt es Tische die man direkt an die Wand montieren und bei Bedarf hochklappen kann. Auch ein Sekretär ist eine willkommene Alternative zum klassischen Schreibtisch. Klappe zu, Chaos verschwunden.

Du willst dein kleines Arbeitszimmer skandinavisch einrichten? Dann wähle statt einem wuchtigen, dunklen Chefsessel lieber einen Schreibtischstuhl in hellen Farben. Achte dennoch darauf, dass der Stuhl ergonomisch ist. Ein gutes Design ist zwar nicht zu verachten, wenn du lange am Schreibtisch sitzt, muss der Bürostuhl allerdings auch dafür gemacht sein. Sonst sind Rückenschmerzen vorprogrammiert. 

Büromöbel im skandinavischen Stil sind perfekt für das Mini-Homeoffice

Mobiliar im skandinavischen Stil eignet sich perfekt für ein kleines Arbeitszimmer. So sind die Möbel häufig schlicht und reduziert gehalten. Sie bringen Ruhe in den Raum und sehen dazu großartig aus.

Setze Farben gekonnt ein

Gönne deinen Wänden einen Anstrich! Helle Töne*, pastellige Farben*: Auch wenn du eigentlich (so wie ich) Fan von dunklen Wandfarben bist, solltest du in einem kleinen Raum lieber auf helle Wandfarben zurückgreifen. Dunkle Farben in kleinen Räumen wirken schnell erdrückend. Wenig optimal im Arbeitsbereich. Ein helles Grau, Rosatöne oder pastelliges grün geben deinen Wänden einen frischen Look. 

Tipp für ein kleines Arbeitszimmer: Spiegel erzeugen optisch mehr Weite

Tricksen kannst du auch mit Spiegeln. Sie reflektieren das Tageslicht und lassen den Raum nicht nur heller wirken, sondern auch größer. Ein einfacher aber effektiver Weg, um optisch mehr Weite zu erzeugen!

Achte auf die Beleuchtung

Kleine Räume verfügen häufig über wenig Tageslicht. Sollte dein Arbeitszimmer nicht gerade auf der Sonnenseite liegen, ist die richtige Beleuchtung besonders wichtig. Schließlich wirkt sich Licht positiv auf unsere Stimmung aus. Es lässt dich zudem wacher und produktiver werden. Wähle für deine Deckenlampen Glühbirnen mit einem warmen Licht, zu grelle Lampen können störend wirken und die Augen irritieren. Auf deinen Schreibtisch gehört außerdem eine passende Schreibtischlampe. Möchtest du den Platz sparen, sind Wandlampen mit Schwenkarm oder Klemmlampen eine tolle Alternative. Willst du dein kleines Arbeitszimmer skandinavisch einrichten, so sind auch Lampen im schlichten Design immer eine gute Wahl.

Du willst noch mehr Tipps fürs Homeoffice?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen We love Scandi Newsletter an und erhalte 1-2x im Monat frische Home & Living Inspirationen, hilfreiche Einrichtungstipps, Scandi Trends und kostenlose Printables in dein Postfach.

.

Integriere Dachschrägen

Dachschrägen sind fiese Platzklauer. Meistens will kein Schrank aus dem Möbelhaus so richtig drunter passen. Aus Frust bleibt der Platz häufig ungenutzt. Das muss aber nicht sein! Sollte wirklich kein fertiger Schrank passen, denke darüber nach, einen Schreiner aus der Umgebung zu kontaktieren. Hole dir ein Angebot ein. Manchmal braucht es mehr Individualität für die passende Lösung. Möchtest du dein Budget eher klein halten, können Körbe und Kästen eine willkommene Alternative sein. Sie bieten Platz für deine Büroutensilien und sind in den verschiedensten Maßen erhältlich.

Verwende Büroaccessoires für mehr Ordnung

Chaos im Homeoffice ist für deine Produktivität nicht sonderlich zuträglich. Die richtige Organisation ist in kleinen Arbeitszimmern allerdings noch wichtiger. Halte Ordnung, um dir selbst nicht noch mehr Platz zu stehlen.

Regale, Aufbewahrungsboxen und Körbe sind simple aber effektive Methoden, um ungeliebte Dokumente und Tüddelü einen festen Ort zu geben. So verschwindet Technikkram ganz schnell im hübschen Rattankorb. Dokumente heftest du ordentlich in schönen Aktenordnern ab. Tipp: Am besten entscheidest du dich hier für ein einheitliches Modell. So wirken deine Regal noch ordentlicher.

Nützliches und schön soll es sein

Accessoires sorgen auch im Homeoffice für die richtige Wohlfühlstimmung. Hast du nur wenig Platz, wähle vorzugsweise Deko die einen Zweck erfüllt. Papierablagen müssen nicht schwarz sein, ebenso wenig Aktenordner. Papeterie mit auffälligen Mustern setzen Highlights und sorgen für eine gute Stimmung. So macht die Arbeit direkt mehr Spaß. Kästen und Körbe gibt es in fröhlichen Designs oder ganz pur aus Naturmaterialien wie Rattan.

Kleine Räume sind häufig eine Herausforderung. Sie regen aber auch unsere Kreativität an und bringen uns dazu, um die Ecke zu denken. Dein kleines Arbeitszimmer skandinavisch einzurichten ist die perfekte Option, um eine ruhige und minimalistische Atmosphäre zu schaffen, in der du produktiv sein kannst.

Alles Liebe,

Interior verrückt, Kaffee liebend und immer mit neuen Einrichtungsideen – so kann man mich kurz beschreiben. We love Scandi ist aus meiner Liebe zu skandinavischem Design entstanden. Diese Leidenschaft möchte ich hier mit dir teilen.

Hinterlasse einen Kommentar