Suche

Altes Sofa verschönern

6 einfache Tipps, um dein altes Sofa zu verschönern

WERBUNG | Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Entsprechende Werbelinks sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Mehr Informationen erhältst du in den FAQs und der Datenschutzerklärung.

Seien wir ehrlich, irgendwann kommt der Punkt, an dem auch das tollste Sofa einfach nicht mehr schön ist. Der Stoff ist abgenutzt, hier und da finden sich Flecken vom letzten Abendessen vor dem Fernseher und die Farbe der Polster ist auch nicht mehr der Knaller.

Ein neues Sofa ist allerdings auch eine große Investition. Sitzt das Geld gerade nicht so locker, drückt man eben ein Auge zu und lebt mit der abgeliebten Couch. Dabei gibt es einfache, günstige und schnelle Lösungen, wie man ein altes Sofa aufwerten kann.

Bevor du weiter frustriert auf deine alten Polster guckst, solltest du dir die Tipps aus diesem Artikel durchlesen. Mit wenigen Handgriffen schaffst du eine schicke Übergangslösung. So lebt es sich im Wohnzimmer direkt wieder schöner, bis du das nötige Budget für dein neues Traumsofa zusammen hast.

Tipp: Sofa im ersten Schritt gründlich reinigen

Im ersten Schritt solltest du deine Sofapolster einmal gründlich reinigen. Hierzu nimmst du deinen Staubsauger* zur Hand und befreist den Stoff von Haaren, Krümeln und Staub. Für eine Frischekur reicht schon einfaches Natronpulver*. Streue es großflächig auf deine Couch und lasse es über Nacht einwirken. Am nächsten morgen saugst du die Überreste einfach weg.

Neues Leben für Stoffsofas

1. Altes Sofa neu beziehen

Möchtest du die alten Polster vollständig verschwinden lassen, weil dir z. B. die Farbe nicht mehr gefällt, ist ein Sofabezug die beste Lösung. Es gibt sie in den verschiedensten Farben und Formen. So solltest du auch für dein Sofa die passende Variante finden. Bevor du den Bezug kaufst, solltest du auf jeden Fall dein Sofa ausmessen. So minimierst du das Risiko eines Fehlkaufs.

Für den skandinavischen Look bieten sich vor allem helle Stoffe an. Sind dir klassische Scandi-Töne wie Weiß, Hellgrau oder Beige zu empfindlich, greife gerne zu einem dunklen Stoff! Ein Sofa in Altrosa oder Dunkelgrün wird zum Highlight im Wohnzimmer. Besonders edel wird es mit einem Bezug aus Samt. 

2. Maßgeschneiderte Bezüge für IKEA-Sofas

Deine abgeliebte Couch ist von IKEA? Dann hast du es sogar noch einfacher! Denn IKEA bietet für viele seiner Sofaserien Extra-Bezüge in verschiedenen Farben* und Stoffen. Über die Passform musst du dir somit keine Gedanken machen und kannst den Polstern sehr einfach auffrischen.

Darüberhinaus gibt es verschiedene Anbieter, die speziell Bezüge für Möbel vom großen Schweden herstellen. Vom Sofa über den Sessel bis zum Hocker: Bei Bemz, Cover Couch, COMFORT WORKS und Saustark Design erhältst du Bezüge in vielen Farben und Materialien. Die Auswahl ist hier noch etwas größer als bei IKEA. Du solltest jedoch immer abwägen, ob die Investition lohnt. Je nach Stoff werden die Bezüge schnell kostspielig. Sehen dafür aber auch super aus.

3. Couch mit einer Decke aufhübschen

Eine hübsche große Decke oder ein Plaid sind eine prima Wahl, wenn es dir reicht, das alte Sofa nur zum Teil zu bedecken. Für ein harmonisches Gesamtbild solltest du einen Stoff bzw. ein Muster in Farben wählen, die den ursprünglichen Ton der Couch aufgreifen. Hast du Haustiere, Kinder oder schlabberst selber gerne mal den Kaffee aufs Sofa, ist diese Variante perfekt. Denn eine Decke lässt sich schnell waschen.

4. Für Mutige: Sofa streichen

Ein Sofa mit Farbe anstreichen? Klingt verrückt, aber geht! Caroletta vom Blog Art & Almonds hat einen alten Sessel mittels Textilmedium und Acrylfarbe angestrichen. Den Artikel inkl. DIY-Anleitung findest du auf ihrem kreativen Blog. Alternativ kannst du Stoff auch mit Kreidefarbe streichen. Wie es geht, siehst du im YouTube Video vom Shop Miss Pompadour*. 

Tipp: Teste den Anstrich an einer kleinen Stelle und bedenke, ob sich Arbeit und Materialkosten am Ende für den Anstrich des kompletten Sofas lohnen.

Extras

5. Hübsche Deko-Kissen für die Couch

Verschönern lässt sich ein altes Sofa auch leicht mit dekorativen Kissen. Wähle auch hier Kissen, die farblich stimmig zum Sofa oder dem neuen Bezug sind. So fügen sie sich optisch wunderbar ins Gesamtbild. Variiere mit verschiedenen Texturen und Größen, um mehr Spannung und Tiefe zu erzeugen. Kuschelige wird es mit hübschen Kissen allemal.

6. Neue Füße für das alte Sofa

Ein neuer Sofabezug, eine hübsche Decke und dekorative Kissen können bereits Wunder bewirken. Möchtest du noch einen Schritt weitergehen, dann gönn deinem alten Sofa doch ein paar neue Füße. Sie sind fix getauscht und werten das alte Schätzchen weiter auf.

Mit ein paar Tricks und Kniffen lässt sich ein altes Sofa schnell verschönern. So bringst du frischen Wind in dein Wohnzimmer, ohne ein großes Loch in deinen Geldbeutel zu reißen. Viel Spaß beim Umdekorieren!

Alles Liebe,

PS: Wunderschöne Sofas im skandinavischen Stil findest du im Shop!

Lust auf mehr Tipps?

Melde dich für den kostenlosen We love Scandi Newsletter an und erhalte 1-2x im Monat frische Home & Living Inspirationen, hilfreiche Einrichtungstipps, Scandi Trends und kostenlose Printables in dein Postfach.

.

Hinterlasse einen Kommentar